SV 08 Bous

2.Damenmannschaft

A-Liga West / Staffel Süd

Übersicht Berichte Aktive

Startseite

vom 27.03.2011

SV 08 Bous 2  -  TV Holz 2     21 : 17   ( 9 : 10 )

An diesem Wochenende kam es zur Rückrundenbegegnung zwischen dem TV Holz und unserer zweiten Damenmannschaft.

Schon vor Beginn war klar, dass der Gastverein die Favoritenrolle besetzte, denn im Hinspiel verloren wir deutlich und außerdem stand Holz mit dem 4. Tabellenplatz um einiges über uns.
Dennoch wollten wir uns davon nicht beeindrucken lassen und in aller Ruhe ein schnelles Spiel aus kompakter 6:0 Abwehr heraus gestalten. Dies sollte uns auch recht gut gelingen, denn die Abwehr stand recht gut und arbeitete laut und im Angriff konnten wir unsere Außen schön freispielen, so dass es immer wieder zu einfachen Toren kam. Leider konnten wir uns dennoch nicht vom Gegner absetzen, denn die große Holzer Torfrau vereitelte einige unserer freien Würfe und hielt alle 7-Meter.
Doch auch dem TV Holz gelang es nicht wie geplant eine Führung herauszuspielen, und so war es die ganze Zeit über ein enges Spiel, dass bei einem Spielstand von 9:10 für den Gastverein in die Halbzeit ging.

Nach einer ruhigen Halbzeitansprache, in die auch die Spielerinnen ihre Ideen und Verbesserungen für die 2. Halbzeit mit einbrachten ging es wieder aufs Feld mit dem festen Willen einen Sensationssieg in voller Heimhalle herauszuspielen.

Und so setzten wir unser Spiel aus der ersten Halbzeit weiter fort und konnten dank einer jetzt noch besser stehenden Abwehr und einigen geblockten Würfen schnelle Bälle nach vorne tragen und die zwei Tore Führung zunichte machen.

Nun war dem Gegner die Erschöpfung aufgrund des schnellen Spiels anzumerken und wir wussten, dass wir jetzt bloß nicht locker lassen durften. Wir spielten also weiter schnell nach vorne und konnten so den Spielstand 10 min vor Schluss zu unseren Gunsten drehen und schließlich eine 4 Tore Führung herausspielen, die letztendlich auch im Ergebnis stehen bleiben sollte.
Nach einem kräfteraubenden Spiel waren wir mehr als froh endlich wieder einen Sieg feiern zu dürfen und sind fest entschlossen genau da weiter zu machen wo wir am Sonntag aufgehört haben.

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 20.03.11

TVA Saarbrücken 3 - SV 08 Bous 2     21 : 17   ( 12 : 6 )

Nach fast sechswöchiger Spielpause ging es an diesem Wochenende für unsere Mannschaft wieder um Punkte. An diesem Sonntag führte uns unser Weg nach Saarbrücken in die Rastbachtalhalle. Dort empfing uns die 3. Damenmannschaft des TV Altenkessel, gegen die wir in der Hinrunde gewonnen hatten. Trotz der Warnung das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und klare Torchancen herauszuspielen lief schon zu Beginn einiges schief und so lagen wir schon nach wenigen Minuten mit 5 Toren zurück wobei wir selbst nur 1 Tor warfen. Dies war auch darauf zurück zu führen, dass wir im Angriff die herausgespielten Chancen nicht konsequent nutzten und die Abwehr viel zu Lückenhaft gearbeitet hat. Das verbesserte sich nachdem wir die Abwehr von einer 3-2-1 Abwehr auf eine 6-0 Abwehr umstellten und um einiges lauter waren als noch zu Beginn.

Mit dem Pfiff zu Beginn der 2. Halbzeit schien auch im Angriff der Groschen gefallen zu sein. Spielzüge wurden bis zum Ende durchgespielt, schnelle Bälle nach vorne getragen und einfach verwertet und nach 10 gespielten Minuten haben wir uns bis auf ein Tor herangekämpft. Dann schlichen sich allerdings wieder ein paar Fehler ein, die die Gastgeber wieder davonziehen ließen und bei uns war deutlich zu sehen, das die Kraft fehlte einem erneuten 5 Tore Rückstand hinterher zu laufen. Zwar haben wir in der zweiten Halbzeit gekämpft bis zum Schluss und hatten es sogar in der Hand das Spiel noch zu drehen, aber letztendlich haben wir nach einer vergebenen 1. Halbzeit verdient verloren.

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 30.01.11

SV 08 Bous 2  -  TBS Saarbrücken III     17 : 30   ( 8 : 17 )

2. Damen erkämpften sich ein achtbares Ergebnis gegen den ungeschlagenen Tabellenführer
Am frühen Sonntag Mittag kam es in der Süd-West-Halle Bous zu einem Spiel zweier sehr ungleicher Mannschaften. Zu Gast war die noch ungeschlagene Mannschaft des TBS. Die Gäste, die ausschließlich Spielerinnen mit Regionalligaerfahrung haben, waren uns in allen Belangen haushoch überlegen. Schon letzte Saison mussten wir das nach zwei derben Niederlagen neidlos anerkennen.

ir als totaler Außenseiter konnten gegen eine solche Mannschaft nichts verlieren und konnten so ganz befreit unser Spiel spielen. Jedoch wollten wir uns nicht als Schießbude abstempeln lassen und so kämpften wir von der ersten Sekunde an für ein ansehnliches Ergebnis und mit dem festen Willen den übermächtigen Gegner zumindest ein wenig zu ärgern.

Auf beiden Seiten begann das Spiel mit vermeidbaren Fehlern und so war es ein ziemlich ausgeglichenes Match, das nach 5 Minuten 2:2 stand. Doch nun fingen sich die Saarbrückerinnen wieder und bestraften von dort an die meisten unserer im Angriff leicht hergegebenen Bälle, mit Tempogegenstoßtoren. Mitte der ersten Halbzeit konzentrierten wir uns wieder auf unser Handballspiel und erarbeiteten uns im Angriff schöne Torchancen, die wir auch meist nutzten. So gaben wir unseren Gästen keine Möglichkeit ihre schnellen Gegenstoßtore zu erzielen und zwangen sie zu einem Angriff-Abwehrspiel, bei dem wir meistens durch eine sehr gut stehende Abwehr und eine gute Caro im Tor Sieger blieben und so mit einem 8:17 in die Halbzeit gingen.

Von diesem Ergebnis positiv überrascht gingen wir zurück aufs Spielfeld, wo wir in den ersten Minuten noch einen draufsetzen konnten und die Gegner gewaltig ärgerten. Während diese fast 10 Minuten ohne Tore glänzten, konnten wir selbst ihre Abwehr umspielen und 5 Tore werfen. Dies ließ die Saarbrückerinnen ganz schön ins schwitzen kommen. Nach dieser Aufholjagd, ließen bei uns jedoch die Kräfte nach und so schlichen sich wieder einige Fehler in unser Angriffsspiel ein, welche von den Gegnerinnen, die sich nun wieder gefangen hatten, sofort durch schnell ausgetragene Tempogegenstöße bestraft wurden. So stand am Ende ein 17:30 zu Buche. Für viele ist dies eine ganz normale Niederlage, doch für uns war es ein großer Erfolg.

Es spielten: Caro, Nadine (Tor); Michaela, Julia D. 6/3, Lisa F., Stephanie, Magdalena, Jennifer 5, Barbara, Jacqueline 2, Martina 1, Lisa L. 2/1, Julia W. 1

 
Bericht Homepage TBS:

Im Aufeinandertreffen zweier jungen Mannschaften (auch Bous ist mit einer 92igerin und vielen 93iger besetzt) setzte sich am Ende der Favorit klar mit 30:17 durch.

Bous konnte die ersten Minuten bis zum 2:2 mithalten. Zu viele technische Fehler ließen die St. Johanner Mädels nicht davonziehen. Das Aufbauspiel lief etwas schleppend an und man konnte am Anfang nur durch die 1. Welle punkten. Nach 15 Minuten hatte man das Spiel aber im Griff und die erste 10-Tore-Führung war beim 3:13 erreicht. Trotz Einwechselung aller Spieler konnte dieses Ergebnis bis zur Halbzeit verwaltet werden (8:17)

Was dann in den Köpfen der ersten Sechs in Halbzeit 2 vorging, weiß man nicht. Die offensiv ausgerichtete Abwehr wurde ein ums andere Mal ausgehebelt und geschickt von Bouser Seite ausgespielt. Vorne wurden viele technische Fehler gemacht und bei den Gegenstößen nur das Torholz getroffen. Bous kam somit in dieser Schwächephase der T´BeeS auf 12:17 heran.

Die Wechselspielerinnen bettelten nach der grünen Karte. Doch das Trainerteam zog nur mal kurz die Abwehr zurück, um das Spiel zu beruhigen. Und siehe da, auch ohne Kopfwäsche durch eine Auszeit besann man sich wieder seiner Tugenden und die Spielerinnen gaben wieder Gas.

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 16.01.11

HSV Wemmetsweiler 2  -  SV 08 Bous 2     33 : 19

An diesem Wochenende waren wir in Wemmetsweiler zu Gast, wo uns deren 2. Damenmannschaft erwartete. Die Gastgeberinnen, die wir bereits aus der letzten Saison kannten, belegen aktuell mit nur 4 Verlustpunkten den 3. Platz der Tabelle.

Schon zu Beginn, spielten die Gastgeberinnen Tempohandball mit vielen Gegenstößen, durch den Sie ihre Führung zwischenzeitlich auf 9 Tore ausbauten. Doch davon ließen wir uns nicht beirren und kamen durch eine gute Abwehrleistung und einen ruhigen Aufbau im Angriff bis zur Pause auf 5 Tore heran. Mit dem Gedanken im Hinterkopf, hier doch noch mindestens einen Punkt mitnehmen zu können, begannen wir die 2. Hälfte des Spiels und arbeiteten uns in den ersten Minuten auf 3 Tore heran.

Der Wille noch weiter heranzukommen und das Spiel vielleicht sogar noch zu drehen war zwar da, wurde jedoch nicht belohnt und aufgrund des immer weniger erfolgreichen Torabschlusses unsererseits, konnten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung weiter ausbauen. Uns verließ langsam die Kraft und die Wemmetsweilerinnen steigerten das Tempo weiter und überliefen unsere Abwehr immer öfter. Nur selten konnte unsere körperlich schwächere Abwehr gegen die großgewachsenen Gegnerinnen anhalten und so wuchs der Vorsprung mit jedem Angriff des Tabellendritten weiter. Aber trotz des immer größer werdenden Vorsprungs kämpften wir weiter und versuchten durch immer wieder schön herausgespielte Tore im Spiel zu bleiben. Leider war die Chancenauswertung dennoch zu gering und am Ende gab es dann trotz guter kämpferischer Leistung und jeder Menge Wille eine Niederlage.

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 06.11.10

SV 08 Bous 2   -   TVA Saarbrücken 3     23 : 13   (11 : 7)

Am Sonntag, 06.11.10 durfte die zweite Bouser Damenmannschaft nach fünfwöchiger Pause endlich wieder das Leder in die Hand nehmen und unter Wettkampfbedingungen antreten. Altenkessen wurde in der letzten Saison Dritter und gewann zwei Mal (23:08 und 25:19) gegen uns. Vor dem Spiel standen wir auf dem fünften Platz und die Gäste aus der Landeshauptstadt einen Platz vor uns. Dadurch wurde das Spiel für unsere junge Mannschaft ein echte Standortbestimmung.
Die ersten Minuten gehörten auch gleich den Gästen, die mit 2:0 vorlegten. Doch unsere Mannschaft fand jetzt besser zu ihrem Spiel und konnte nach 12 Minuten das erste Mal in Führung gehen (4:3). Die einstudierten Spielzüge saßen jetzt sattelfest und es wurden in der Folgezeit schöne Tore herausgespielt. Unsere offensive Abwehr stellte die Damen aus Saarbrücken noch zusätzlich vor Probleme, so dass sie zusehen mussten wie die Gastgeber ihre Führung ausbauten. Über ein 9:4 (23.) wurde mit einer 11:7 Führung die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt dann ein ähnliches Bild, langsam aber sicher bauten die Gastgeberinnen den Vorsprung weiter aus und so gewannen sie verdient, mit einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung, mit 23:13. So hatte die 2. Mannschaft ihre Standortbestimmung bestanden und gezeigt, dass sie weiterhin, wenn man die Ergebnisse mit denen vom letzten Jahr vergleicht, eine nach oben steigende Leistungskurve hat. Aber darauf darf sie sich nicht ausruhen, da es nächste Woche nach Holz geht, wo man letzte Saison auch nicht gewinnen konnte.

Es spielten: Caroline Kehl (Tor), Nadine Wolf (Tor), Michaela Baton 1, Julia Dauber 5/1, Lisa Fleischer, Stephanie Görgen 1, Magdalena Hauter 1, Jennifer Herzog 2, Barbara Hoffmann, Jacqueline Kalb 3, Martina Kind 1, Lisa Louis 9/4

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 03.10.10

SF Rilchingen/Hanweiler   SV 08 Bous 2     22 : 27   ( 11 : 11 )

Am Tag der Deutschen Einheit musste die 2. Damenmannschaft, am späten Abend, zum aktuellen Tabellenvierten nach Kleinblittersdorf reisen. Dass es keine leichte Aufgabe werden wird, war den Spielerinnen bereits im Vorfeld klar. Schließlich schloss Rilchingen die letzte Saison einen Platz vor uns ab und Coach Markus Weber musste auf Martina Kind und Julia Wagner verzichten, was die Wechselmöglichkeiten deutlich einschränkte.

In der ersten Hälfte erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start und führten ständig mit ein oder zwei Toren. Zu nervös war der Spielaufbau der Bouserinnen und es wurden zu leichtsinnig die Bälle durch Fehlpässe und technische Fehler vergeben. Die Abwehr stand noch nicht optimal und so konnte man die Rilchinger Damen meist nur durch ein Foul stoppen. Meist überempfindlich zeigte der Schiedsrichter auf den Siebenmeterpunkt, was die gegen uns gegebenen Strafwürfe (insgesamt 12) auch aufzeigte. Doch an diesem Tag war Caroline Kehl gut aufgelegt und konnte 8 der 12 Siebenmeter abwehren. Ab der 20. Spielminute schien sich unser Team zu festigen und glich bis zur Halbzeitpause, nach 3 Toren Rückstand (9:6) zum 11:11 aus.

Im zweiten Spielabschnitt kam unser Team besser aus der Kabine und spielte sich regelrecht in einen Rausch. Den Gästen fiel nunmehr kein Mittel gegen unsere Abwehr ein. Oftmals versuchten sie unsere 6-0 Abwehr mit Distanzwürfen zu überwinden, was ihnen aber nicht gelang und so erarbeiteten wir uns einen 20:15 Vorsprung heraus. Auch als kurze Zeit vor Spielende Jennifer Herzog und Jacqueline Kalb eine Zweiminutenstrafe absitzen mussten, konnten die Rilchingerinnen kein Tor erzielen, sie mussten sogar noch einen Konter von unserem Team hinnehmen.

Die Bouser Damen haben an diesem Abend das Spiel verdient, aufgrund der stärkeren zweiten Halbzeit, gewonnen. Durch den Sieg konnten sie den Platz mit den Rilchingern tauschen und stehen nun selbst auf einem guten 4. Platz. Der nächste Gegner wird erst am 06.11.10 die 3. Mannschaft des TV Altenkessel (letztjährig Tabellendritter) sein.

Die Mannschaft testet aber noch am Sonntag, 17.10.10 um 16:00 Uhr in der Jahnsporthalle Schwalbach gegen den Bezirksligisten TUS Elm/Sprengen.

Es spielten: Caroline Kehl (Tor), Nadine Wolf (Tor), Lisa Louis 8/2, Jennifer Herzog 1, Lisa Fleischer, Barbara Hoffmann, Jacqueline Kalb, Michaela Baton 6, Stephanie Görgen 4, Julia Dauber 8/3, Magdalena Hauter, Michelle Preuss

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 19.09.10

SV 08 Bous 2  -  HSG Bexbach/Höchen     24 : 17   ( 12 : 11 )

Die 2. Bouser Damenmannschaft hatte am Sonntagabend die HSG Bexbach/Höchen zu Gast. Die Bexbacher Damen, die eigentlich von der örtlichen Zuordnung her in der Kreisliga Ost spielen sollten, waren für uns eine unbekannte Größe. Doch unsere Damen waren gewillt vor einer guten Kulisse die ersten Punkte einzufahren.

Das Spiel war bereits in der Anfangsphase durch ein hohes Tempo geprägt. Auch wenn die großgewachsenen Bexbacherinnen ein Tor erzielten, steckten die Gastgeberinnen nicht auf und antworteten gleich durch schön herausgespielte Tore. Die Gäste hatten sichtlich Probleme mit unserer offensiven Abwehr, die an diesem Abend hervorragend stand und dass es zur Halbzeit nicht höher stand, lag nur daran, dass man die hart erkämpften Bälle zu leichtfertig, durch technische Fehler, vergab. So wechselten die beiden Mannschaften mit einer knappen 12:11 Führung für Bous, die Lisa Louis mit einem direkt verwandelten Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit erzielte.

Im zweiten Spielabschnitt dann ein ähnliches Bild. Keine der Mannschaften war in der Lage sich entscheidend abzusetzen. Dabei hatte unsere Mannschaft immer die Nase ein wenig vorn. Die Mannschaft aus Bexbach war nur in der Lage unsere vorgelegte Führung zu egalisieren. Bis zum Stande von 16:15 (44.). Man merkte nun den Gästen an, dass sie stehend k.o. waren, da sie das hohe Tempo unseres Teams nicht gewohnt waren. Folglich setzten wir uns auf drei Tore ab 18:15 (48.). In den letzten Spielminuten ging es dann Schlag auf Schlag. Nach dem 19:17 Anschlusstreffer (51.) stellten die Gäste das Tore werfen gänzlich ein und Bous gewann verdient mit 24:17.

In einem turbulenten Spiel gewannen unsere Mädels mehr als verdient, durch die gute Abwehrleistung. Oft konnte die Mannschaft schöne Tore herausspielen, muss jedoch lernen, dass man die durch die Abwehrarbeit erkämpften Bälle nicht durch Fehlpässe so einfach verschenkt.

Nächstes Wochenende hat das Team aufgrund des Oktoberfestes in Bous spielfrei und muss erst am Sonntag, 03.10.10 zur bisher noch ungeschlagenen SG Rilchingen-Hanweiler. Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Kleinblittersdorf.

Es spielten: Caroline Kehl (Tor), Nadine Wolf (Tor), Michaela Baton 5, Julia Dauber 5/1, Lisa Fleischer, Stephanie Görgen 1, Magdalena Hauter 1, Barbara Hoffmann 2, Jacqueline Kalb 1, Martina Kind, Lisa Louis 8/2, Michelle Preuss, Julia Wagner 1

M.Weber

           

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

vom 12.09.10

TBS Saarbrücken 3  -  SV 08 Bous     39 : 17   ( 18 : 11 )

Am Sonntag, 12.09.10 musste unsere Damenmannschaft, direkt zum Saisonauftakt, zu einem ganz dicken Brocken reisen. Nämlich zu der 3. Damenmannschaft des TBS Saarbrücken. Die Mädels vom TBS werden vom Meistertrainer der letzten Saison, Dieter Wacker (ehemals Auswahltrainer und Trainer der Damen des HC Fischbach in der RPS-Liga) trainiert und sind gespickt mit Auswahl- und A-Jugendregionalligaspielerinnen, die sich aus den Jahrgängen ´92 und ´93 zusammensetzen.
Merklich war unseren Damen im Gesicht anzusehen, dass sie großen Respekt vor solch einer Mannschaft hatten. Verlor man doch letzte Saison in der Bruchwiesenhalle gegen einen ähnlich starken Gegner mit 62:13. Deshalb gab der TBS auch gleich von Beginn an das Tempo vor und führte mit 6:2 (8. Spielminute). Doch nun kamen unsere Damen langsam ins Spiel zurück und erzielten das ein oder andere schön anzusehende Tor und verringerten den Vorsprung der Gastgeber wieder auf 12:10 (19.). Aber jetzt legten die Gastgeberinnen noch eine Schippe drauf und gingen zur Halbzeit, dann doch etwas zu deutlich, mit 18:11 in Führung.

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Bouser Damen kein Mittel mehr gegen die offensive 4:2 Abwehr der Saarbrückerinnen, kostete es zu viel Kraft, sich gegen solch wieselflinke Spielerinnen durchzusetzen und so lief man ihnen ins offene Messer. Jeder Fehler wurde nun knallhart bestraft und so verloren unsere Damen deutlich mit 39:17.

Hoch ist die Niederlage zwar ausgefallen, aber man darf nicht alles am Spiel unserer Damen schlecht machen. Im ersten Spielabschnitt hat man gezeigt, dass man, wenn man geduldig auf seine Chance wartet, auch gegen solch starke Gegner Tore erzielen kann und Martina Kind hat in ihrem ersten Aktivenspiel gleich drei Tore erzielen können.

Es spielten: Caroline Kehl (Tor), Nadine Wolf (Tor), Lisa Louis 6/1, Jennifer Herzog 1, Julia Wagner, Lisa Fleischer 1, Barbara Hoffmann, Stephanie Görgen, Michaela Baton, Julia Dauber 4/1, Magdalena Hauter, Jacqueline Kalb 1, Michelle Preuss, Martina Kind 3.

M.Weber

           

 Übersicht Berichte Aktive 2010/2011

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------