Dart-Pokal-Turnier

im Clubheim 08

Spielpläne

Startseite

vom 25.08.06

Handballer spielten Dart !

Zum ersten Dart-Pokal-Turnier der Bouser Handballer waren 19 Teilnehmer am Start. 

Gespielt wurde im Modus Doppel-K.O. - das bedeutet, wer das zweite Spiel verliert ist raus. Weiter wurde bis zum Viertelfinale ein Gewinnsatz - 501 double out - gespielt. Ab dem Viertelfinale spielten wir 2 Gewinnsätze.

Da nicht alle Teilnehmer mit dem double-out vertraut waren, entwickelten sich teilweise recht lange andauernde, aber auch spannende Spiele. 

Wohl das interessanteste Spiel des Tages war das Halbfinale der bis dato ungeschlagenen Volker und Stephan. Hier konnte Stephan am Ende knapp und glücklich mit 2:1 Sätzen gewinnen und war somit im Finale.

Aber Volker Steinemer konnte nachziehen und sich über die sogenannte Verliererseite im mit Abstand längsten Spiel des Abends gegen Thomas Käufer nach harten "Kampf" ebenfalls mit 2:1 durchsetzen.

Thomas Käufer stand damit als Drittplatzierter fest. Mittlerweile zeigte die Uhr 1.00 Uhr Nachts und den beiden Finalisten waren die Anstrengungen des Abends mit den kräfteraubenden Spielen deutlich anzusehen.

Entsprechend schleppend verlief dann auch der erste Satz des Finales. Als beide Spieler sich bis auf 2 verbleibende Punkte heruntergeworfen hatten und somit "dahemm" waren, beschlossen sie, das Finale nach dem ersten Satz zu beenden. Es dauerte zwar noch eine Weile, doch schließlich war es Stephan, der als erster den glücklichen Wurf in die ungeliebte Doppel-Eins setzen und damit das Finale für sich entscheiden konnte. 

Fazit: Ein gelungenes Beisammensein das einer Wiederholung bedarf !

Die Platzierungen:

1. Stephan Schminke
2.  Volker Steinemer
3. Thomas Käufer
4.  Markus Deutgen
5. Carsten Schneider
6. Stefan Schmitt
7. Carsten Hubig
8. Dieter Schmitt
9. Mirko Graeske
  Marco Jost
  Holger Schmidt
  Nadine Graeske
13. Dietmar Aldenhoven
  Steven Andres
  Gerrit Braun 
  Claudia Schminke
17. Jörg Galinowski
  Sylvia Stauch
  Karina Deutgen

 

 

 

Die Plätze 3 und 4 gingen an Tom und unseren Langen.
 

 

Johnny schlug sich tapfer und erreichte

das Viertelfinale.

 

 

Da half auch alles Mineralwasser trinken nichts.

Im Viertelfinale war Dieter gegen Tom 

mit 1:2 Sätzen unterlegen.

 

 

Der war ja furchterregend konzentriert.

Letztlich mit Erfolg !

Auf das obligatorische Siegerfoto musste aufgrund plötzlich aufziehenden Nebels im Clubheim übrigens verzichtet werden :-)

 -  Startseite  -