Herrenturnier 2002

in der Südwesthalle Bous

Tolle Atmosphäre und Spannung bis zum letzten Torwurf !

Das am 11.08.2002 in der Südwesthalle Bous ausgetragene Herrenturnier der Bouser Handballabteilung darf als voller Erfolg bezeichnet werden.

Als Favoriten gingen der TV Kirkel und der ATSV Saarbrücken in´s Turnier. Dazu gesellten sich die Saarligisten HC Überherrn, TuS Wadgassen und die 2.Mannschaft der HSG Völklingen.

Aus den Bezirksklassen waren der TV Brebach, die HSG Dudweiler / PSV 2, die HSG Saarbrücken / Malstatt sowie die gastgebende 1.Mannschaft aus Bous am Start. Abgerundet wurde das Feld mit der 2.Herrenriege aus Bous, die in der A-Klasse spielt.

In zwei Vorrundengruppen mit einer Spielzeit von 1 mal 12 Minuten wurden die vier Halbfinalisten ermittelt. Die erste Überraschung des Tages schaffte Wadgassen mit einem 7:6-Erfolg gegen Kirkel. Weiter nennenswert sind das Unentschieden (2:2) der HSG Saarbrücken / Malstatt gegen den ATSV sowie der 5:4-Sieg von Bous 2 gegen Kirkel. Dass Bous 1 gegen Überherrn recht deutlich mit 7:2 gewinnen konnte, war ebenfalls nicht unbedingt zu erwarten.

Für das Halbfinals qualifizierten sich in der Gruppe A der ATSV Saarbrücken und die SV 08 Bous 1.

In der Gruppe B schafften die HSG Völklingen und TuS Wadgassen den Einzug in´s Semifinale.

Ab dem Halbfinale betrug die Spielzeit dann 2 mal 10 Minuten.

Hier setzte sich zunächst der ATSV Saarbrücken erwartungsgemäß und sicher gegen Wadgassen mit 10:6 durch.

Im zweiten Halbfinale war die HSG Völklingen gegen Bous zwar optisch überlegen und folgerichtig auch über weite Strecken in Führung, doch in den Schlussminuten schafften die Einheimischen nicht zuletzt dank der großartigen Unterstützung der zahlreichen Zuschauer in der Südwesthalle ein 8:8 – Unentschieden.

Und wie das dann so ist: Das entscheidende Siebenmeterwerfen um den Einzug in´s Finale gewannen die gastgebenden Bouser mit 4:3.

Die Finalpaarung lautete also: ATSV Saarbrücken – SV 08 Bous.

Zuvor sollte noch ein Siebenmeterwerfen den Turnierdritten bestimmen. Da sich die Spieler aus Völklingen und Wadgassen nach jeweils 8 Würfen mit 5:5 Treffern nicht einigen konnten, machten die beiden Trainer den 3.Platz unter sich aus. Hier setzte sich dann der Völklinger Coach Rudi Kursatz durch und sicherte seinem Team Platz 3 im Endklassement.  Erwähnenswert ist hier, dass sich die beiden Mannschaften die Prämie für den dritten Rang teilten !

Um 19.30 Uhr wurde schließlich das Endspiel angepfiffen. Der ATSV ergriff sofort die Initiative und ging mit 2:0 in Front. Man merkte den Saarbrückern an, dass sie sich auf keinerlei knappe Spielchen gegen die engagierten Gastgeber einlassen wollten. Dennoch schaffte Bous bis zum Seitenwechsel den 3:4 – Anschluss. In den zweiten 10 Minuten des Finales sahen die Zuschauer ein recht zerfahrenes aber jederzeit faires Spiel mit vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Erst als der ATSV zwei Minuten vor Schluss das 7:4 erzielte, war die Begegnung entschieden.

Endstand: 7:5 für Saarbrücken.  

Ein rundum gelungenes Turnier der Bouser Handballer mit einem würdigen Sieger ATSV Saarbrücken.

Nennenswert sind zudem die ausgezeichneten Schiedsrichterleistungen. Allesamt hatten die anwesenden Unparteiischen ihre Spiele gut im Griff.

Einziger Wehrmutstropfen sind die beiden nicht unerheblichen Verletzungen auf Seiten der beiden Bouser Mannschaften.

Bilder zum Turnier gibt´s in Kürze !

Die Ergebnisse im Einzelnen